ArtCafé

Baumstriezelmanufaktur & Kunstausstellung

Das kleine ArtCafé  in der Drosselgasse ist ein Juwel. Wir haben hier den Flair vergangener Zeiten festgehalten: Musik für die Seele, Qualitätswein für den Kenner, Rüdesheimer Kaffee und herrlich duftender, frisch gebackener Baumstriezel für Schleckermäulchen. Monatlich wechselnde Kunstausstellung in den Café-Räumlichkeiten.

Uwe und Emis Zauberstube

Es trafen sich ein Künstler und eine Genießerin … 

Wenn Kunst und Genuss aufeinander treffen 

Vor sechs Jahren haben wir unseren Vorlieben ein Zuhause gegeben. Uwe suchte schon immer einen adäquaten Platz für seine auf Leinwand gebrachte Kreativität und Emi liebte es, ihr schon lang vergessenes Gebäck mit anderen zu teilen. So entstand ein ArtCafé mitten in der Drosselgasse in Rüdesheim.

Der Drosselhof

Tradition seit nunmehr "fast" 300 Jahren - Der Drosselhof

… seit 1727 bis 1928 alleinige Wein- und Gastwirtschaft in der Drosselgasse in Rüdesheim. Auf unserer gemütlichen Terrasse mit Blick direkt in die Gasse oder in den von historischen Gemälden umrahmten Sitzgruppen schmecken unsere Weine von erfahrenen und bekannten Winzern aus der Region und die mit Liebe zubereiteten Speisen. Wer Lust hat, kann zu den Klängen unserer Musikanten schunkeln, Mitsingen oder auch mal das Tanzbein schwingen …

Zwei Generationen - für die älteste Wein- und Gastwirtschaft

In Paris geboren, in Australien gelebt und trotz allem ist Lydie Roger Rüdesheim am Rhein und "ihrem" Haus seit 1970 treu geblieben. Gemeinsam mit "Einem"  der jüngeren Generation, Sören Kunze, begrüßen wir mit unserem erfahrenen Team gern Gäste aus nah und fern … Wir haben keinen "Vogel im Kopf" sondern einen auf dem Dach - unsere Drossel ;-) Das Wahrzeichen der Drosselgasse 

Der Historische Drosselhof  gilt als Erfinder der rheinischen Fröhlichkeit in der Drosselgasse

Während sich in der Drosselgasse lediglich Quartiere für die Rheinschiffer befanden, wurde der Drosselhof ab 1860 von einer Straußwirtschaft zu einer richtigen  Weinwirtschaft ausgebaut, welcher der Baedecker Reiseführer bereits einen Stern mit dem Hinweis "sehr beliebt" verlieh. Der Wirt erkannte, dass die Besucher in Scharen angelockt wurden, wenn fröhlicher Rundgesang aus seinem Lokal erschallte. Dies fand bei den Gästen großen Anklang in der alleinigen Weinstube in der Gasse, sodass 1883 sogar ein eigenes Lied für den Drosselhof verfasst wurde. Dieses trug wesentlich zur Berühmtheit der Gasse bei. Während des 2. Weltkrieges legte ein Bombenangriff im November 1944 die Gasse in Schutt und Asche - nur der Drosselhof blieb verschont!      

Caféhaus Engel

Von Kutschen zu Kuchen 

Zeiten der Entspannung haben in diesem Haus eine lange Tradition – denn Pausen wurden hier schon immer groß geschrieben.

Und das schon 1841, als der Geschäftsmann Richard Ackermann, das Gebäude als Pferdekutschen-Remise für sein Gasthofs ZUM ENGEL erwarb. So war ein guter Aufenthalt nicht nur für seine Gäste, sondern auch für deren Kutscher und Pferde garantiert. Diese gute Gastlichkeit hat sich über die Jahre bis zum heutigen Tag erhalten: erst als Straußwirtschaft in den 1930er Jahren, dann als Weinhaus Engel und heute schließlich als Café Engel. Zu jeder Zeit ein schöner und beliebter Treffpunkt und ein guter Platz, um auszuspannen.
 

Rüdesheim und Bato: Eine Verbindung mit Temperament

Als Bato vor 25 Jahren in Rüdesheim „strandete“, da wusste er gleich, dass er hier ein neues Zuhause gefunden hatte.

Getreu seinem Credo „Man kommt und muss was machen“ startete er in der Gastronomie durch: Als Kaffeeliebhaber eröffnete Bato mit seiner Frau Sanja schon bald ein eigenes Café – genau, das CAFÈ ENGEL, von dem hier die Rede ist und mit dem er sich einen Namen machen konnte. Nicht nur, weil die Gäste die nostalgische Kaffeehaus-Atmosphäre zu schätzen wissen, es sind vor allem auch seine Herzlichkeit und sein Temperament, die diesen Platz zu einem sehr beliebten machen. Wovon sich jeder einmal überzeugen sollte …
 

Rüdesheim und Kaffee: Auch so eine herrliche Verbindung

Er ist nur einer der zahlreichen Genüsse in diesem Rüdesheimer Café, aber was für einer:  Der Rüdesheimer Kaffee!

Das CAFÈ ENGEL hat seinen Gästen eine Menge Köstlichkeiten zu bieten, man denke nur an den leckeren hausgemachten Strudel. Was aber in der Beliebtheit ganz weit oben steht und sich schon lange zu einem Markenzeichen entwickelt hat, das ist der feurige „Rüdesheimer Kaffee“, den man sich hier gönnen MUSS. Bato hatte als leidenschaftlicher Kaffeegenießer sofort das Einzigartige dieser Spezialität entdeckt und war begeistert. Auf eine besondere Art und Weise zelebriert er seinen Rüdesheimer Kaffee am Tisch für zahlreiche Gäste aus der ganzen Welt.  Das CAFÉ ENGEL ist einfach eine kleine Sensation, die jeden Besuch lohnt – und die beste Adresse für ein 1A-Erlebnis!

Wirtshaus Drosselmüller / Café Edel

#gemütlich #urig #drosselmüller

Saftigen Bierbratl, knusprige Schnitzel, Knödel salzig & süß, verführerischen Kaiserschmarrn und vieles mehr zaubern wir für Sie in unserer Wirtshaus-Küche!
 

Willkommen bei UNS!

We are family! Der Lindenwirt ist Familienangelegenheit. Seit Generationen betreibt die Familie Ohlig das Haus. Jetzt ist mit Franziska Ohlig und Thomas Dichtl die neue Generation eingestiegen. Alt und Jung arbeiten Hand in Hand - ob an der Front oder hinter den Kulissen. Im Fokus steht immer der Gast, denn der soll sich wohlfühlen. Umsorgt wird er von einer großen Familie und einem Team, das sich den Inhabern verbunden fühlt. Das spürt man, denn Familienangelegenheit ist bei uns allen Herzenssache ... 
 

Die Alternative zum Wein

Ganz einfach, kommen Sie vorbei uns erleben unser Wirtshaus!

Wirtshaus Hannelore

Seit über 65 Jahren unter Leitung der Familie Behrens

Gemütliches Ambiente
Deutsche Küche

200 Sitzplätze ( 150 Innen- und 50 Außenplätze )

Live-Musik und Tanz

Hannelore Behrens gab dem Lokal seinen Namen

Hans und Hannelore Behrens eröffneten 1954 das "Bei Hannelore". Hans Georg und Ulli führten gemeinsam ab 1994 mit Lydie und Sabine den Betrieb im Sinne ihrer Eltern weiter.

Seit 2013 liegt die Verantwortung bei Ulli und Sabine, die von ihren Söhnen Sascha und Marcel tatkräftig unterstützt werden.
 

Familien mit Kindern, Unternehmen, Kegelclubs, Vereine …

Köpes, genannt "Der König der Drosselgasse", fand jedes Jahr seinen Platz "Bei Hannelore", gemeinsam mit seinen Freunden aus dem Vorstand eines Fußballvereins.

Bei euch bin endlich wieder "zuhause", so sagte immer wieder "Schimmy" bei seinen häufigen Besuchen mit seinen Geschäftspartnern aus der ganzen Welt.

Vollmond: Ein Doktor aus Seligenstadt war immer "voll" da. 

Gasthaus Winzerkeller

Gasthaus Winzerkeller - das 400 Jahre alte Mang'sche Haus

Der historische Winzerkeller, erbaut im Jahre 1609, liegt im Herzen der Rüdesheimer Altstadt am Kopf der Drosselgasse und ist im Sommer und im Winter einen Besuch wert. Verbringen Sie ein paar unbeschwerte Stunden im Sommer auf unserer blumenreich geschmückten Sonnenterrasse und genießen dazu unsere regionale deutsche Küche mit einem leckeren Rheingauer Riesling. Zum Weihnachtsmarkt verwandeln wir uns in das amerikanische Weihnachtshaus der 1.000 Lichter. Hier können Sie sich entweder in unserem weihnachtlich geschmückten Restaurant mit urigem Gewölbekeller aufwärmen, eine leckere große, grobe Bratwurst vom Holzkohlegrill auf unserer Terrasse essen oder an unserem amerikanischen Stand vor dem Haus verweilen. 

Hier werden Sie vom Chef persönlich bedient

Als gelernter Restaurantfachmann aus Kassel hat es mich 2005 in das schöne Rüdesheim am Rhein verschlagen, wo ich drei Jahre im Rüdesheimer Schloss Erfahrungen sammeln konnte bis ich 2008 in den Winzerkeller wechselte. Im Jahr 2010 durften meine Frau Donata und ich das Traditionsgasthaus von Frau Christ-Maier übernehmen und somit eine 60-jährige Familientradition weiterführen. Die Nähe zum Gast ist mir auch als Inhaber sehr wichtig und daher kümmere ich mich persönlich mit meinem Serviceteam um Ihr Wohl. Familien mit Kindern liegen mir besonders am Herzen, da ich selbst Papa von zwei Kindern bin. Unsere Kinderecke bietet den Eltern die Möglichkeit in Ruhe zu essen, während die Kleinen sich austoben können. 

Die Herausforderung, ein traditionelles Familienunternehmen weiterzuführen

Das alte Mang´sche Haus, benannt nach dem Winzer Johann Mang, wo wir uns heimisch fühlen, wurde im Jahre I609 als Ostflügel des Brömserhofes durch die Herren Brömser von Rüdesheim errichtet und war ab 1836 im Besitz des Winzers Johann Mang. In den 50er Jahren erwarb Familie Christ das historische Gebäude und ließ es zu einem Weinrestaurant mit urigem Gewölbekeller umbauen. 2010 ging Frau Christ-Maier in den wohlverdienten Ruhestand und gab mir die Möglichkeit, ihr Familienunternehmen weiterzuführen. Mittlerweile sind wir in der 10. Saison angekommen. Mit einem festen Team im Hintergrund können wir dieses Traditionsgasthaus im Sinne von Frau Christ-Maier weiterführen und sind ihr heute noch dankbar für ihre Chance und ihr Vertrauen in uns.

Breuer's Rüdesheimer Schloss | Weingasthaus

Hier spielt die Musik …

Zu unserem traditionsreichen Weingasthaus gehören gemütliche Weinstuben, der sonnige Wintergarten und der romantische Schlossgarten. Hier begegnen sich zahlreiche Gäste aus Rüdesheim und der ganzen Welt zu fröhlichen Festen, lauschigen Sommerabenden und anregenden Weingesprächen. Genießen Sie diese besondere Atmosphäre allein, zu zweit, in der Familie, mit Freunden, der Firma und Ihrem Verein. Von Ostern bis Weihnachten spielt bei uns täglich die Musik. Unsere Schlossband spielt an Klavier, Saxophon, Klarinette und Geige und lädt Sie zum Lauschen, Mitsingen und Tanzen ein.

Ein starkes Team

Unsere Gäste schätzen uns als präsente Gastgeber & starke Familie. Susanne Breuer, die herzliche Gastgeberin & Blumenkönigin. Heinrich Breuer, der ruhende Pol & Schatzmeister der über 350 Rheingauer Weinraritäten aus 3 Jahrhunderten & Maresa Nieten, die dem Schloss frischen Wind einhaucht. Besonders beliebt ist das fröhliche Schlossteam, 50 Mitarbeiter, die unsere Begeisterung mit uns leben. Regionale & hauseigene Spezialitäten, frische Produkte, Riesling & Spätburgunder vom Weingut GEORG BREUER stehen im Mittelpunkt. 

Im Rüdesheimer Schloss steht eine Linde …

... so heißt der bekannte Schlager aus den 20er Jahren, der zur Eröffnung dem Weinlokal gewidmet wurde. Die Linde ist seit 1929 das Herzstück unseres romantischen Schlossgartens, ein wunderbarer Zeitzeuge. Sie könnte uns all die vielen Geschichten erzählen. Wer sich unter der Linde bereits getroffen, kennengelernt, geküsst, getanzt & immer wieder mit Rüdesheimer Riesling angestoßen hat: Sie weiß es!

Bollesje

"Gefangenenessen" im Bollesje

Das "Gefangenenessen" im Bollesje bietet ein unvergessliches Erlebnis mit viel Spaß und Aktion – ideal für Vereine, Familienfeiern oder sonstige Banden!
Von 1804-1912 befand sich hier das Amtszivilgefängnis. Seit 1997 können nun Gäste in die Welt der Gangster abtauchen.

Die Climentis

Astrid und Kai Climenti sind "echte" Rüdesheimer, sehr mit ihrer Heimat verwurzelt und in der 3. Generation ein Familienunternehmen.
Seit 30 Jahren führt Mutter Astrid das Geschäft mit viel Innovation und noch mehr Leidenschaft.

Kai ist vor 10 Jahren mit in das Familiengeschäft eingestiegen. Eine Ausbildung zum Winzer und eigene Selbstständigkeit mit einer Eventlocation tragen zum Aufbau und der Entwicklung der Bausteine QuerfeldWein und QuerfeldHeim bei. Als Ansprechpartner vor Ort freut er sich, die GUDE Tugenden zu repräsentieren.

Simone Schuld ist als Assistenz der Geschäftsleitung eingestiegen. Die QuerfeldHeim Gäste können sich über einen kompetenten Ansprechpartner vor Ort freuen.

Ehemaliges Amtszivilgefängnis von 1806 - 1904

Der Standort Oberstr. 30 war von 1806 bis 1912 ein Amtszivilgefängnis und diente zur Unterbringung von Steuersündern. Mit der Eröffnung der Seilbahn 1954  wird das Anwesen zur 1-a-Lage im Herzen der Altstadt. Zu dieser Zeit entsteht hier das Ausflugslokal "Zur Talstation".

Anfang 1997 wird der Betrieb mit neuem Konzept ins "Bollesje" (Wort für Gefängnis in hessischer Mundart) umgetauft. 

Hotel Lindenwirt | Weingarten

Wie man sich bettet, so liegt man!

Wir betten Sie liebevoll und umsorgen Sie mit Hingabe. In unseren Zimmern finden Sie alles, was man braucht – für eine gute Nacht und einen schönen Urlaubstag. Dafür gab's von offizieller Stelle die Klassifizierung "3 Sterne".

Für unsere Gäste holen wir die Sterne vom Himmel - Tag und Nacht. Und wer auf Schlafliedchen steht, bitteschön - unsere Musiker spielen gerne für Sie auf. Schlafen Sie gut ...

Willkommen bei UNS!

We are family! Der Lindenwirt ist Familienangelegenheit. Seit Generationen betreibt die Familie Ohlig das Haus. Jetzt ist mit Franziska Ohlig und Thomas Dichtl die neue Generation eingestiegen. Alt und Jung arbeiten Hand in Hand - ob an der Front oder hinter den Kulissen. Im Fokus steht immer der Gast, denn der soll sich wohlfühlen. Umsorgt wird er von einer großen Familie und einem Team, das sich den Inhabern verbunden fühlt. Das spürt man, denn Familienangelegenheit ist bei uns allen Herzenssache ... 

Von Bomben zerstört – mit Wein wiederaufgebaut

Der „Lindenwirt“ wurde 1927 eröffnet. Es war das zweite Weinhaus in der Drosselgasse nach dem „Drosselhof“. Ausgelöst wurde der Boom in der Drosselgasse ursprünglich durch den Bau des Niederwalddenkmals. Er wurde jedoch während des ersten Weltkrieges und in der Zeit danach stark gebremst. In den zwanziger Jahren nahmen die Gästezahlen wieder zu und immer mehr Wirte wollten ein Stück vom Kuchen. An Pfingsten 1949 wurde das Hotel und Weinhaus „Lindenwirt“ wieder geöffnet und wird bis heute, jetzt in dritter Generation, von der Familie Ohlig geführt.

ArtCafé

Baumstriezelmanufaktur & Kunstausstellung

Das kleine ArtCafé  in der Drosselgasse ist ein Juwel. Wir haben hier den Flair vergangener Zeiten festgehalten: Musik für die Seele, Qualitätswein für den Kenner, Rüdesheimer Kaffee und herrlich duftender, frisch gebackener Baumstriezel für Schleckermäulchen. Monatlich wechselnde Kunstausstellung in den Café-Räumlichkeiten.

Uwe und Emis Zauberstube

Es trafen sich ein Künstler und eine Genießerin … 

Wenn Kunst und Genuss aufeinander treffen 

Vor sechs Jahren haben wir unseren Vorlieben ein Zuhause gegeben. Uwe suchte schon immer einen adäquaten Platz für seine auf Leinwand gebrachte Kreativität und Emi liebte es, ihr schon lang vergessenes Gebäck mit anderen zu teilen. So entstand ein ArtCafé mitten in der Drosselgasse in Rüdesheim.

Wirtshaus Hannelore

Seit über 65 Jahren unter Leitung der Familie Behrens

Gemütliches Ambiente
Deutsche Küche

200 Sitzplätze ( 150 Innen- und 50 Außenplätze )

Live-Musik und Tanz

Hannelore Behrens gab dem Lokal seinen Namen

Hans und Hannelore Behrens eröffneten 1954 das "Bei Hannelore". Hans Georg und Ulli führten gemeinsam ab 1994 mit Lydie und Sabine den Betrieb im Sinne ihrer Eltern weiter.

Seit 2013 liegt die Verantwortung bei Ulli und Sabine, die von ihren Söhnen Sascha und Marcel tatkräftig unterstützt werden.
 

Familien mit Kindern, Unternehmen, Kegelclubs, Vereine …

Köpes, genannt "Der König der Drosselgasse", fand jedes Jahr seinen Platz "Bei Hannelore", gemeinsam mit seinen Freunden aus dem Vorstand eines Fußballvereins.

Bei euch bin endlich wieder "zuhause", so sagte immer wieder "Schimmy" bei seinen häufigen Besuchen mit seinen Geschäftspartnern aus der ganzen Welt.

Vollmond: Ein Doktor aus Seligenstadt war immer "voll" da. 

Der Drosselhof

Tradition seit nunmehr "fast" 300 Jahren - Der Drosselhof

… seit 1727 bis 1928 alleinige Wein- und Gastwirtschaft in der Drosselgasse in Rüdesheim. Auf unserer gemütlichen Terrasse mit Blick direkt in die Gasse oder in den von historischen Gemälden umrahmten Sitzgruppen schmecken unsere Weine von erfahrenen und bekannten Winzern aus der Region und die mit Liebe zubereiteten Speisen. Wer Lust hat, kann zu den Klängen unserer Musikanten schunkeln, Mitsingen oder auch mal das Tanzbein schwingen …

Zwei Generationen - für die älteste Wein- und Gastwirtschaft

In Paris geboren, in Australien gelebt und trotz allem ist Lydie Roger Rüdesheim am Rhein und "ihrem" Haus seit 1970 treu geblieben. Gemeinsam mit "Einem"  der jüngeren Generation, Sören Kunze, begrüßen wir mit unserem erfahrenen Team gern Gäste aus nah und fern … Wir haben keinen "Vogel im Kopf" sondern einen auf dem Dach - unsere Drossel ;-) Das Wahrzeichen der Drosselgasse 

Der Historische Drosselhof  gilt als Erfinder der rheinischen Fröhlichkeit in der Drosselgasse

Während sich in der Drosselgasse lediglich Quartiere für die Rheinschiffer befanden, wurde der Drosselhof ab 1860 von einer Straußwirtschaft zu einer richtigen  Weinwirtschaft ausgebaut, welcher der Baedecker Reiseführer bereits einen Stern mit dem Hinweis "sehr beliebt" verlieh. Der Wirt erkannte, dass die Besucher in Scharen angelockt wurden, wenn fröhlicher Rundgesang aus seinem Lokal erschallte. Dies fand bei den Gästen großen Anklang in der alleinigen Weinstube in der Gasse, sodass 1883 sogar ein eigenes Lied für den Drosselhof verfasst wurde. Dieses trug wesentlich zur Berühmtheit der Gasse bei. Während des 2. Weltkrieges legte ein Bombenangriff im November 1944 die Gasse in Schutt und Asche - nur der Drosselhof blieb verschont!      

Caféhaus Engel

Von Kutschen zu Kuchen 

Zeiten der Entspannung haben in diesem Haus eine lange Tradition – denn Pausen wurden hier schon immer groß geschrieben.

Und das schon 1841, als der Geschäftsmann Richard Ackermann, das Gebäude als Pferdekutschen-Remise für sein Gasthofs ZUM ENGEL erwarb. So war ein guter Aufenthalt nicht nur für seine Gäste, sondern auch für deren Kutscher und Pferde garantiert. Diese gute Gastlichkeit hat sich über die Jahre bis zum heutigen Tag erhalten: erst als Straußwirtschaft in den 1930er Jahren, dann als Weinhaus Engel und heute schließlich als Café Engel. Zu jeder Zeit ein schöner und beliebter Treffpunkt und ein guter Platz, um auszuspannen.
 

Rüdesheim und Bato: Eine Verbindung mit Temperament

Als Bato vor 25 Jahren in Rüdesheim „strandete“, da wusste er gleich, dass er hier ein neues Zuhause gefunden hatte.

Getreu seinem Credo „Man kommt und muss was machen“ startete er in der Gastronomie durch: Als Kaffeeliebhaber eröffnete Bato mit seiner Frau Sanja schon bald ein eigenes Café – genau, das CAFÈ ENGEL, von dem hier die Rede ist und mit dem er sich einen Namen machen konnte. Nicht nur, weil die Gäste die nostalgische Kaffeehaus-Atmosphäre zu schätzen wissen, es sind vor allem auch seine Herzlichkeit und sein Temperament, die diesen Platz zu einem sehr beliebten machen. Wovon sich jeder einmal überzeugen sollte …
 

Rüdesheim und Kaffee: Auch so eine herrliche Verbindung

Er ist nur einer der zahlreichen Genüsse in diesem Rüdesheimer Café, aber was für einer:  Der Rüdesheimer Kaffee!

Das CAFÈ ENGEL hat seinen Gästen eine Menge Köstlichkeiten zu bieten, man denke nur an den leckeren hausgemachten Strudel. Was aber in der Beliebtheit ganz weit oben steht und sich schon lange zu einem Markenzeichen entwickelt hat, das ist der feurige „Rüdesheimer Kaffee“, den man sich hier gönnen MUSS. Bato hatte als leidenschaftlicher Kaffeegenießer sofort das Einzigartige dieser Spezialität entdeckt und war begeistert. Auf eine besondere Art und Weise zelebriert er seinen Rüdesheimer Kaffee am Tisch für zahlreiche Gäste aus der ganzen Welt.  Das CAFÉ ENGEL ist einfach eine kleine Sensation, die jeden Besuch lohnt – und die beste Adresse für ein 1A-Erlebnis!

Wirtshaus Drosselmüller / Café Edel

#gemütlich #urig #drosselmüller

Saftigen Bierbratl, knusprige Schnitzel, Knödel salzig & süß, verführerischen Kaiserschmarrn und vieles mehr zaubern wir für Sie in unserer Wirtshaus-Küche!
 

Willkommen bei UNS!

We are family! Der Lindenwirt ist Familienangelegenheit. Seit Generationen betreibt die Familie Ohlig das Haus. Jetzt ist mit Franziska Ohlig und Thomas Dichtl die neue Generation eingestiegen. Alt und Jung arbeiten Hand in Hand - ob an der Front oder hinter den Kulissen. Im Fokus steht immer der Gast, denn der soll sich wohlfühlen. Umsorgt wird er von einer großen Familie und einem Team, das sich den Inhabern verbunden fühlt. Das spürt man, denn Familienangelegenheit ist bei uns allen Herzenssache ... 
 

Die Alternative zum Wein

Ganz einfach, kommen Sie vorbei uns erleben unser Wirtshaus!

Gasthaus Winzerkeller

Gasthaus Winzerkeller - das 400 Jahre alte Mang'sche Haus

Der historische Winzerkeller, erbaut im Jahre 1609, liegt im Herzen der Rüdesheimer Altstadt am Kopf der Drosselgasse und ist im Sommer und im Winter einen Besuch wert. Verbringen Sie ein paar unbeschwerte Stunden im Sommer auf unserer blumenreich geschmückten Sonnenterrasse und genießen dazu unsere regionale deutsche Küche mit einem leckeren Rheingauer Riesling. Zum Weihnachtsmarkt verwandeln wir uns in das amerikanische Weihnachtshaus der 1.000 Lichter. Hier können Sie sich entweder in unserem weihnachtlich geschmückten Restaurant mit urigem Gewölbekeller aufwärmen, eine leckere große, grobe Bratwurst vom Holzkohlegrill auf unserer Terrasse essen oder an unserem amerikanischen Stand vor dem Haus verweilen. 

Hier werden Sie vom Chef persönlich bedient

Als gelernter Restaurantfachmann aus Kassel hat es mich 2005 in das schöne Rüdesheim am Rhein verschlagen, wo ich drei Jahre im Rüdesheimer Schloss Erfahrungen sammeln konnte bis ich 2008 in den Winzerkeller wechselte. Im Jahr 2010 durften meine Frau Donata und ich das Traditionsgasthaus von Frau Christ-Maier übernehmen und somit eine 60-jährige Familientradition weiterführen. Die Nähe zum Gast ist mir auch als Inhaber sehr wichtig und daher kümmere ich mich persönlich mit meinem Serviceteam um Ihr Wohl. Familien mit Kindern liegen mir besonders am Herzen, da ich selbst Papa von zwei Kindern bin. Unsere Kinderecke bietet den Eltern die Möglichkeit in Ruhe zu essen, während die Kleinen sich austoben können. 

Die Herausforderung, ein traditionelles Familienunternehmen weiterzuführen

Das alte Mang´sche Haus, benannt nach dem Winzer Johann Mang, wo wir uns heimisch fühlen, wurde im Jahre I609 als Ostflügel des Brömserhofes durch die Herren Brömser von Rüdesheim errichtet und war ab 1836 im Besitz des Winzers Johann Mang. In den 50er Jahren erwarb Familie Christ das historische Gebäude und ließ es zu einem Weinrestaurant mit urigem Gewölbekeller umbauen. 2010 ging Frau Christ-Maier in den wohlverdienten Ruhestand und gab mir die Möglichkeit, ihr Familienunternehmen weiterzuführen. Mittlerweile sind wir in der 10. Saison angekommen. Mit einem festen Team im Hintergrund können wir dieses Traditionsgasthaus im Sinne von Frau Christ-Maier weiterführen und sind ihr heute noch dankbar für ihre Chance und ihr Vertrauen in uns.

Breuer's Rüdesheimer Schloss | Weingasthaus

Hier spielt die Musik …

Zu unserem traditionsreichen Weingasthaus gehören gemütliche Weinstuben, der sonnige Wintergarten und der romantische Schlossgarten. Hier begegnen sich zahlreiche Gäste aus Rüdesheim und der ganzen Welt zu fröhlichen Festen, lauschigen Sommerabenden und anregenden Weingesprächen. Genießen Sie diese besondere Atmosphäre allein, zu zweit, in der Familie, mit Freunden, der Firma und Ihrem Verein. Von Ostern bis Weihnachten spielt bei uns täglich die Musik. Unsere Schlossband spielt an Klavier, Saxophon, Klarinette und Geige und lädt Sie zum Lauschen, Mitsingen und Tanzen ein.

Ein starkes Team

Unsere Gäste schätzen uns als präsente Gastgeber & starke Familie. Susanne Breuer, die herzliche Gastgeberin & Blumenkönigin. Heinrich Breuer, der ruhende Pol & Schatzmeister der über 350 Rheingauer Weinraritäten aus 3 Jahrhunderten & Maresa Nieten, die dem Schloss frischen Wind einhaucht. Besonders beliebt ist das fröhliche Schlossteam, 50 Mitarbeiter, die unsere Begeisterung mit uns leben. Regionale & hauseigene Spezialitäten, frische Produkte, Riesling & Spätburgunder vom Weingut GEORG BREUER stehen im Mittelpunkt. 

Im Rüdesheimer Schloss steht eine Linde …

... so heißt der bekannte Schlager aus den 20er Jahren, der zur Eröffnung dem Weinlokal gewidmet wurde. Die Linde ist seit 1929 das Herzstück unseres romantischen Schlossgartens, ein wunderbarer Zeitzeuge. Sie könnte uns all die vielen Geschichten erzählen. Wer sich unter der Linde bereits getroffen, kennengelernt, geküsst, getanzt & immer wieder mit Rüdesheimer Riesling angestoßen hat: Sie weiß es!

Bollesje

"Gefangenenessen" im Bollesje

Das "Gefangenenessen" im Bollesje bietet ein unvergessliches Erlebnis mit viel Spaß und Aktion – ideal für Vereine, Familienfeiern oder sonstige Banden!
Von 1804-1912 befand sich hier das Amtszivilgefängnis. Seit 1997 können nun Gäste in die Welt der Gangster abtauchen.

Die Climentis

Astrid und Kai Climenti sind "echte" Rüdesheimer, sehr mit ihrer Heimat verwurzelt und in der 3. Generation ein Familienunternehmen.
Seit 30 Jahren führt Mutter Astrid das Geschäft mit viel Innovation und noch mehr Leidenschaft.

Kai ist vor 10 Jahren mit in das Familiengeschäft eingestiegen. Eine Ausbildung zum Winzer und eigene Selbstständigkeit mit einer Eventlocation tragen zum Aufbau und der Entwicklung der Bausteine QuerfeldWein und QuerfeldHeim bei. Als Ansprechpartner vor Ort freut er sich, die GUDE Tugenden zu repräsentieren.

Simone Schuld ist als Assistenz der Geschäftsleitung eingestiegen. Die QuerfeldHeim Gäste können sich über einen kompetenten Ansprechpartner vor Ort freuen.

Ehemaliges Amtszivilgefängnis von 1806 - 1904

Der Standort Oberstr. 30 war von 1806 bis 1912 ein Amtszivilgefängnis und diente zur Unterbringung von Steuersündern. Mit der Eröffnung der Seilbahn 1954  wird das Anwesen zur 1-a-Lage im Herzen der Altstadt. Zu dieser Zeit entsteht hier das Ausflugslokal "Zur Talstation".

Anfang 1997 wird der Betrieb mit neuem Konzept ins "Bollesje" (Wort für Gefängnis in hessischer Mundart) umgetauft. 

Hotel Lindenwirt | Weingarten

Wie man sich bettet, so liegt man!

Wir betten Sie liebevoll und umsorgen Sie mit Hingabe. In unseren Zimmern finden Sie alles, was man braucht – für eine gute Nacht und einen schönen Urlaubstag. Dafür gab's von offizieller Stelle die Klassifizierung "3 Sterne".

Für unsere Gäste holen wir die Sterne vom Himmel - Tag und Nacht. Und wer auf Schlafliedchen steht, bitteschön - unsere Musiker spielen gerne für Sie auf. Schlafen Sie gut ...

Willkommen bei UNS!

We are family! Der Lindenwirt ist Familienangelegenheit. Seit Generationen betreibt die Familie Ohlig das Haus. Jetzt ist mit Franziska Ohlig und Thomas Dichtl die neue Generation eingestiegen. Alt und Jung arbeiten Hand in Hand - ob an der Front oder hinter den Kulissen. Im Fokus steht immer der Gast, denn der soll sich wohlfühlen. Umsorgt wird er von einer großen Familie und einem Team, das sich den Inhabern verbunden fühlt. Das spürt man, denn Familienangelegenheit ist bei uns allen Herzenssache ... 

Von Bomben zerstört – mit Wein wiederaufgebaut

Der „Lindenwirt“ wurde 1927 eröffnet. Es war das zweite Weinhaus in der Drosselgasse nach dem „Drosselhof“. Ausgelöst wurde der Boom in der Drosselgasse ursprünglich durch den Bau des Niederwalddenkmals. Er wurde jedoch während des ersten Weltkrieges und in der Zeit danach stark gebremst. In den zwanziger Jahren nahmen die Gästezahlen wieder zu und immer mehr Wirte wollten ein Stück vom Kuchen. An Pfingsten 1949 wurde das Hotel und Weinhaus „Lindenwirt“ wieder geöffnet und wird bis heute, jetzt in dritter Generation, von der Familie Ohlig geführt.

{{ #entries }}
{{ #entries }}
{{ #img }}
{{ /img }}

{{ title }}

{{ /entries }}
{{ /entries }}

Um eine optimale Funktionalität zu gewährleisten, werden auf dieser Website Cookies eingesetzt. Wenn Sie die Nutzung der Website fort­setzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Checkbox kommt...